Klimakrise

Die Gründe für die Klimakrise sind vielfältig, aber haben eines gemeinsam: den Menschen! Doch nicht jeder Mensch ist gleich an Mittel und Absicht.

“Die Wissenschaft ist sich heute einig: der Konsens über die physikalischen Fakten, die Aussagekraft der Modelle und die Prognosen ist sehr hoch: Es gibt den Klimawandel, er ist gefährlich, wir sind die Ursache und wir können etwas dagegen tun.

Am deutlichsten äußert sich die globale Nachhaltigkeitskrise durch die menschgemachte Klimakrise. Seit langem ist der Treibhauseffekt wissenschaftlich bekannt, seit Beginn der Industriellen Revolution ist im Jahresmittel der CO2-Gehalt der Atmosphäre von etwa 210 ppm auf heute >412 ppm gestiegen, wobei der rasante Anstieg erst nach dem 2. Weltkrieg begann. [Quelle: Scientists4Future]

“Je länger wir untätig der menschengemachten Erderhitzung zusehen und [sie] sogar weiter vorantreiben, umso enger wird dieser Rahmen, umso schwieriger wird es, unsere Bedürfnisse nach Trinkwasser, Nahrungsmitteln und bewohnbarer Umwelt zu erfüllen.

Wir müssen in allen Bereichen mindestens zu einer nachhaltigen Nutzung zurückkehren und den natürlichen Ressourcen die Chance geben, sich zu erholen und zu erneuern.” [Quelle: Scientists4Future Handlungsoptionen]

Mit unseren Projekten versuchen wir aufzuzeigen, wie wir den Problemen unserer Zeit wirksam begegnen können.

Wir nutzen das Konzept der Permakultur, um nachhaltig und biodivers CO2 im Boden zu binden und zu speichern und in relativ kurzer Zeit einen hohen Ertrag an Lebensmitteln zu erwirtschaften. Wir möchten Perspektiven aufzeigen, die als dauerhafte Lebensgrundlage für unsere und künftige Generationen dienen können.

Zahle, Fakten und vieles mehr gibt es hier:

Scientists for Future

Unterstütze Sarsarale e.V.