Über Jens

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Jens, 34 Blog Beiträge geschrieben.
17. April 2014

Besuch Seminar von Nord-Süd-Brücke 29.-30.03.2014

Nord Süd BrückenNord-Süd-Brücken-Logo

Jens Hauck hat an dem Qualifizierungsseminar zu Auslandsprojekten im Rahmen des EZ-Kleinprojektefonds in Berlin teilgenommen.

„Was ist ein gutes Auslandsprojekt? Projektentwicklung, Begleitung und Wirkungsorientierung“

Das Seminar zeigte auf, wie kleine Vereine die Vorhaben ihrer Südpartner sinnvoll begleiten können. Methoden und Instrumente der Projektentwicklung und -begleitung wurden vorgestellt und es wurde der Frage nachgegangen, was ein gutes Auslandsprojekt ausmacht.Nord-Süd-Brücken-Foto

Des weiteren gab es einen Vortrag zum richtigen Antragstellen bei der Stiftung Nord Süd Brücken und einen Vortrag von einer Mitarbeiterin von Bengo zu dem Thema „Engagement-Global“. Auch konnten wir uns weiter vernetzen und ich habe interessante Menschen und Projekte kennen gelernt.

Wir versuchen ständig uns weiter zu bilden und uns zu schulen, um unsere Arbeit effektiver und sinnvoller zu gestalten.

Vielen Dank an die Nord Süd Brücken

 

17. April 2014

Besuch GTO-Seminar 18.-19.01.2014

GTO Seminar in BerlinGTO-Logo

Jens Hauck und Markus Uhle von Sarsarale e.V. haben an dem Grundlagenseminar: „Hygieneaufklärung in der Entwicklungszusammenarbeit und humanitären Nothilfe“ der GTO (German Toitet Organization) teilgenommen.

Wir sind davon überzeugt, dass Hygieneaufklärung ein wichtiges Thema für Afrika ist. Zu viele Menschen und vor allem Kinder sterben an vermeidbaren Krankheiten. „Hände waschen heißt das Motto“. Inhalte des Seminars waren unter anderem:

Bedeutung von Hygienemaßnahmen und besondere HerausforderungenGTO-Treffen 18.-19.01.2014

Überblick der wichtigsten / effektivsten Hygienepraktiken

Hygieneverhalten und Theoriemodelle

Ermittlung der Ausgangssituation / Assessment Methoden

Hygiene Promotion -Werkzeuge und Ansätze (insb. CLTS, PHAST, Community Health Clubs)

Hygiene Promotion für Kinder als Zielgruppe (insb. Fit for School, My School Loo)

In unserem Garten in Kafountine werden wir das Gelernte umsetzen und unser Wissen weitergeben.

Auch sind wir dabei eine moderne Separationstoilette zu planen und zu bauen, um auch dieses tägliche Bedürfnis in unser ganzheitliches Konzept des nachhaltigen Gartens mit aufzunehmen.

Danke an die GTO

 

 

2. Dezember 2013

September 2013, Kooperation mit Green Desert e.V.

Kooperation mit Green Desert

Die Vereine Green Desert und Sarsarale haben im November diesen Jahres einen Kooperationsvertrag geschlossen. Im Mittelpunkt dieses Vertrages steht der Wille zur engeren Zusammenarbeit zum beiderseitigen Vorteil der Vereine. Als einen Teil dieser Kooperation stellt Sarsarale seinen Garten als Weiterbildungsstätte für Mitarbeiter und Freunde von Green Desert zum Selbstkostenpreis zur Verfügung. So darf Sarsarale bereits den ersten Nutznießer der Kooperation, Amadou, in seinem Garten begrüßen. Amadou lernt das know-how zur Heilkräuterzucht und arbeitet dafür als Praktikant im Garten. Green Desert stellt die Vergütung von Amadou sicher. Auf eine lange und fruchtbare Zusammenarbeit.

2. Dezember 2013

02.11.2013. Mitgliederversammlung

2. Mitgliederversammlung Sarsarale e.V.

Am Samstag den 02.11.2013 war es mal wieder soweit. Die Sarsaralis strömten in die Silbersteinstrasse nach Berlin, wo sie mit freundlicher Unterstützung des Kollektivs Silberschimmel ihre diesjährige Mitgliederversammlung abhielten. Besonders erfreulich war das Erscheinen vieler neuer Gesichter, die sich die Arbeit und den Zweck von Sarsarale e.V. von Nahem anschauen wollten. So wurde die Versammlung in vieler Hinsicht zur Informationsveranstaltung in der der Verein sich präsentierte und den Interessierten Rede und Antwort stand. Das ganze fand in ungezwungener und gemütlicher Atmosphäre statt, wo das bloße miteinander ebenso wichtig war wie die Diskussionen zur Vereinsarbeit.

An der Vereinsspitze hat sich personell geringfügig etwas geändert, so begrüßen wir recht herzlich unseren Schatzmeister Markus Uhle, da zu unserem Bedauern Angelica Mennad nicht wieder für den Posten zur Verfügung stand. Ebenso schied zu unserem Bedauern Jan Speckert als Protokollführer aus. Den Posten wird die bisherige Beisitzerin Anja Nolte übernehmen.

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass der Verein auf einem guten Weg ist und die Arbeit sowohl in Deutschland wie auch im Senegal Fortschritte macht. Die nächste Mitgliederversammlung wird in zwei Jahren einberufen werden.

26. November 2013

Antje und Lars im Garten, September 2013

Projektaufenthalt Lars und Antje

Mitte September 2013 besuchten Antje und Lars den Garten und packten ordentlich mit an.IMG_8978

Sie installierten die mitgebrachte 200Watt Solaranlage auf dem Vorderhausdach und bauten einen Spannungswandler ein. Jetzt kann endlich 220V zum Betrieb auch kleinerer Maschinen verwandt werden. Dieses Gebäude soll denn auch mittelfristig das Wohndomizil von Ustas, unseres Gartenbeauftragten vor Ort, werden. Zu diesem Zweck haben die drei Baumaterial besorgt sowie ein Bett mit und für Ustas gemauert und das Dach geflickt. Allerdings konnten sie nicht alles was die Regenzeit verheert hat reparieren, so blieben tiefgreifendere Reperaturarbeiten, so das Ausstauschen aufgeweichter Dachsparren, liegen. 

Sobald Ustas das Haus bezogen hat, steht das Haupthaus, die sogenannte Rundhütte, für Gäste und Besucher zur Verfügung. So hat Mira für ihr Praktikum Anfang Dezember ein eigenes Haus zur Verfügung. Desweiteren haben die beiden viele „kleinere“ Arbeiten verrichtet, hier seien nur das Reinigen und Kontrollieren der Solaranlagen, die Reparatur der Wasserpumpe und das weitere Beschildern im Garten genannt. An dieser Stelle vielen Dank ihr beiden, hervorragende Arbeit!

 

7. Oktober 2013

Daniel works at the garden

Daniel visits and works at the garden November/December 2012

Profilbild 1As Daniel has announced at our convention, Daniel did go for the months of November and December to the garden. His plan was to install a garbage incinerator, but he didn’t get to it. Things got a little bit out of hand during the raining season and water damaged and devastated some installations. So Daniel was for the most of his stay busy with damage-control and repair-work. Thank you Daniel for important work at our garden

 

 

3. Oktober 2013

Carlos joins the team

A new man arrives

 Sarsarale e.V. proudly presents a new garden manager for Kafountine. In fall 2012 Carlos joined our team and is in charge of the gardening since then, its structural concepts and their implementation. Carlos is a born Spaniard and lives for many years in the Senegal and has tons of experience concerning gardening. His speciality are permacultures and the association agreed to his suggestion for organising the garden accordingly. He already has reorganized the path structure and several bets are planted accordingly to a holistic-systematic approach. Great work Carlos!

 

 

3. Oktober 2013

Project February to April 2013, Anja and Thomas

Anja and Thomas in the Garden

In the beginning of 2013, Anja and Thomas made their way to the garden at Kafountine and accomplished quite a lot whilst the time of their stay. For once our longtime associate Mactar leaves the country for Germany and they had to scout for a reliable replacement. After interviewing and checking quite a bunch of people, they came up with Abdouli, a bright and reliable young man. He and Carlos are doing wonders in the garden and the association is very proud to have them on bord. Furthermore the two of them had to make repairs at key installations of the garden, like pumps and batteries, which fall victim to the corrosive climate of the subtropics. A very important project was finished, as they built a garbage incinerator. But that was just a few things they overall did whilst their stay.

Thanks for your hard and industrious work you two!

More informations concerning their stay and other activities of the association can be as always followed in our newsletter.

25. September 2013
  • Sarsarale Schaubeet

Summer 2013 Artemisia Showcase in the Prinzessinnengarten

Sarsarale Bed opens in the Prinzessinnengarten

Sarsarale SchaubeetTo showcase Artemisia to the public, Sarsarale e.V. planted a bed at the Prinzessinnengarten at Berlin Kreuzberg. The Prinzessinnengarten was established in the year 2009 as a urban gardening project in the vicinity of the Moritzplatz. The garden is a green oasis in an otherwise quite barren quarter and serves not only as a garden, but also as a meeting-ground to an interested public, which comes here not only to relax, but also to be educated and to garden themselves. Because these are ideals we can relate to, we are very happy and proud to have installed a bed of Artemisia there.

Anja Nolte from Sarsarale e.V. together with Matze and Lisa from the Prinzessinnengarten did the good deed and planted four mobile little beds of Artemisia. They’ve put up a little information besides the bed which talks not only about the benefits of Artemisia, but also about the work of Sarsarale e.V. Our bed will be featured for the whole of the summer, so go there and explore this remarkable piece of communal space.

Nach oben